Das Jahr 2019 ist gut gestartet für den FCSI Deutschland-Österreich e.V.:  Götz Braake wurde von Wolfgang Clement der Deutsche Exzellenz – Preis überreicht und an der WIHOGA Dortmund gab es beim Speed-Dating ein glückliches Gewinner-Team.

Deutscher Exzellenz Preis 2019Der Deutsche Exzellenz-Preis wurde im Januar 2019 zum zweiten Mal vom Deutschen Institut für Service-Qualität, dem DUB UNTERNEHMER-Magazin und dem Nachrichtensender n-tv verliehen, um herausragende Leistungen in der Deutschen Wirtschaft zu würdigen.

Schirmherr des Preises ist der Wirtschafts- und Arbeitsminister a.D. Wolfgang Clement. Eine hochkarätige Jury aus Medien, Wirtschaft und Wissenschaft, unter Vorsitz von Heiner Bremer, Journalist und Fernsehmoderator, hat die eingegangenen Bewerbungen intensiv geprüft und die Projekte prämiert, die sich durch besonderes Engagement und Service-Qualität ausgezeichnet haben.
Deutscher Exzellenz Preis 2019
Foto 1b Götz Braake Wolfgang ClementIn der Startup-Kategorie „Führung & Verantwortung“ wurde die W.I.R. gewinnt GbR für Ihr wegweisendes Projekt Magnetisches Mitarbeiter Management® prämiert. Götz Braake FCSI, einer der drei Gesellschafter, freut sich über die Auszeichnung und erklärt das Prinzip: „Durch die klaren Strukturen, des Magnetischen Mitarbeiter Management, mit transparenten Erwartungen und einer durchgängigen Kommunikation innerhalb des Betriebes entsteht ein Arbeitsumfeld, welches die eigenen Mitarbeiter zu Botschaftern für den Betrieb macht. Der Stolz auf das eigene Unternehmen und der faire Umgang miteinander ziehen neue Mitarbeiter an, so dass mittelfristig ein „Sog“ entsteht.“

Strahlende Gesichter gab es bei den Studierenden an der WIHOGA, die sich im vergangenen  Jahr am Speed-Dating des FCSI beteiligt hatten. Vier Teams stellten ihre Träume gastronomischer Konzepte vor. Die professionellen Berater des FCSI gaben ein realistisches Feedback und konkrete Tipps & Tricks für den Business Plan. Danach ging es an die Arbeit. Im Rahmen ihres Studiums „Betriebswirtschaft für Hotelmanagement“ arbeiteten die Studenten-Teams ein Jahr an ihrem Projekt. Die Fakten packten sie in einem mitreißenden Pitch-Deck für den großen Tag am 15. Januar 2019.  Das Gewinner-Team präsentierte ein überzeugendes Konzept, das frischer Wind in ein bestehendes Restaurant bringen wird. Alexander Duling, Sarah Krawinkel, James Chul Park und Jonas Sibel freuen sich über € 1.000 Preisgeld, eine Jahres-Mitgliedschaft im FCSI und eine Einladung zur Jahrestagung im Herbst 2019 in Meran.

Deutscher Exzellenz Preis 2019
Bild hintere Reihe stehend:
Salvatore Russo (Beer Grill), Gerd Schmidt (Cooking Solutions), Olaf Jordt (Hospitality digital GmbH – Metro Group), Uwe Kammer (Blanco Professional GmbH) und Jonas Sibel (Student, Preisträger)

Vordere Reihe kniend:
James Chul Park (Student, Preisträger), Edith Roebers FCSI (Service Experts) und Sarah Krawinkel (Studentin, Preisträgerin)

Rechte Gruppe stehend:
Alexander Duling (Student, Preisträger), David Ebersbach (Student , Preisträger), Markus Werner (WIHOGA Stv. Schulleiter)

In der Jury: professionelle Mitglieder des FCSI. Ähnlich wie bei der beliebten TV-Gründer-Show „die Höhle der Löwen“ betrachten sie das Konzept durch die Investor-Brille: „Würde ich in das Konzept investieren?“ Beraterin Edith Roebers FCSI (Service Experts) war zum ersten Mal mit dabei: „Es ist fantastisch, die Begeisterung der jungen Leuten für unsere Branche zu spüren. Das gibt Hoffnung für die Zukunft.“
Beide Auszeichnungen sind ein Beweis dafür, dass es sich lohnt in den Branchennachwuchs und in jeden einzelnen Mitarbeiter zu investieren, statt über den aktuellen Fachkräftemangel zu jammern.

Logo SpendenlaufDie nächste Aktion zur Nachwuchsförderung folgt zur Internorga: Am Sonntag, den 17. März 2019 um 9:30 Uhr erfolgt der Startschuss zum 3. FCSI Spendenlauf über das Hamburger Messegelände. Spontane Anmeldung sind aktuell noch möglich – sowohl als Sponsor wie auch als Läufer.

Bitte wenden Sie sich an FCSI-Vizepräsident Björn Grimm: bjoern.grimm@fcsi.de.