Im kommenden Jahr feiert der FCSI Deutschland-Österreich e.V. sein 20jähriges Bestehen. Aus diesem Grund hat der Verband bereits im Januar damit begonnen, eine Zukunftsvision zu entwickeln.

Großes Interesse zeigten die Fördermitglieder des FCSI, die sich Anfang des Jahres zu einem Workshop zusammenfanden. Für sie bedeutet der FCSI ein internationales Netzwerk, auf das sie vertrauen können. FCSI als „Brief und Siegel“ gilt ganz besonders in den USA, wo öffentliche Planungsaufträge in der Hospitality Industry nur an FCSI-Mitglieder vergeben werden. Internationalität, Professionalität und Qualität stehen auch für die professionellen Mitglieder, Berater und Planer, an oberster Stelle, wenn es um die Zugehörigkeit zum Verband geht. Positiv bewertet wurde von allen die gesteigerte Wahrnehmung des FCSI in der Branche, die insbesondere in den letzten 5 Jahren stark gewachsen ist.

Die Zukunft gestalten

Der Vorstand des FCSI war sich einig: die Ergebnisse der Workshops müssen intensiv diskutiert werden, um daraus eine Basis für eine Zukunfts-Vision des Verbandes zu schaffen. Die Entscheidung war klar: wir brauchen einen Ort mit entspannter Atmosphäre, ohne WLan und Handyempfang, an dem es sich ungestört und  kreativ arbeiten lässt. Also: ab in die Berge! Da schon jetzt feststeht, dass der FCSI sein 20jähriges Jubiläum in Meran feiern wird, war dieser rasch gefunden: Alexander Hofer, FCSI-Planer mit Sitz in Kaltern und zuhause in den Südtiroler Bergen, organisierte Schlafplätze und Raum auf der Meraner Hütte in 1.950 Meter Höhe.

FCSI Zukunftsvision

Um dorthin zu gelangen, ist ein Fußmarsch von der Bergstation Meran 2000 nötig. Damit es den FCSI’lern in diesem Jahrhundertsommer nicht zu wohl wird, schickte Petrus ein paar Regenwolken, die aber der guten Laune keinen Abbruch taten.
FCSI Zukunftsvision
FCSI Zukunftsvision
FCSI Zukunftsvision
FCSI ZukunftsvisionZum Lohn für den Aufstieg gab es Tiroler Speck, Kaminwurz und Bergkäse.
FCSI Zukunftsvision
FCSI ZukunftsvisionAb dann waren alle total entspannt, kreativ und hoch motiviert.
FCSI Zukunftsvision
Nicht nur vom luftigen Tagungsort, sondern vor allem vom Ergebnis des Workshops waren alle begeistert. Schon jetzt dürfen die Mitglieder neugierig sein und sich auf die Präsentation im Rahmen der Jahrestagung 2018 freuen. Diese findet vom 18. – 20. Oktober 2018 in Rotterdam statt.

Alle, die sich noch nicht angemeldet haben, sollten dies mit einem MAUSKLICK HIER und schnell tun.
Die Deadline für die Reservierung der Kabinen auf der SS Rotterdam ist der 31. August 2018!

Entschleunigen

Nach kreativer Arbeit ging es zurück ins Tal. Wie gut, dass es tatsächlich noch Orte auf der Welt gibt, an denen die Sekundenzeiger etwas langsamer ticken und Überfluss nicht gleich ultimatives Glück bedeutet.

Der Schlosswirt Forst in Algung bei Meran ist so ein Plätzchen. Nach 30 Jahren wurde der Schlosswirt durch die Hausherrin Frau Cellina von Mannstein wieder zum Leben erweckt. Das schöne und romantische Kleinod, welches im Besitz der Spezialbier-Brauerei FORST ist, bietet neben wunderbaren Stuben auch einen traumhaft schönen Gastgarten.

FCSI ZukunftsvisionIn dem renovierten Wirtshaus aus dem
14. Jahrhundert kocht seit einem Jahr Luis Haller, vielen als Sternekoch bekannt, mit starken Wurzeln in der Region, denn er stammt aus dem Passeier Tal. Er kennt viele Lieferanten und Bauern persönlich.

Viele Produkte werden auf einem eigenen Bauernhof angebaut, wohin er auch die Lehrlinge zum Pflanzen und Schlachten schickt: „Wer das kennengelernt hat, geht ganz anders mit Fleisch um.“

Kochen ist für Luis Haller eine Leidenschaft, der Herd seine Passion. Dieser steht auch im Mittelpunkt seiner Küche im Schlosswirt – ein neugieriger Blick hinter die Kulissen zeigt: hier gibt es keinen Pass. Einen Ort zur Entschleunigung will er seinen Gästen bieten, verbunden mit kulinarischem Genuss.

Tief durchatmen und den Garten im Schatten einer riesigen Panonie aus dem Jahr 1814 genießen konnte auch der Vorstand des FCSI, für den Luis Haller extra am Ruhetag die Türen geöffnet hat. Er ließ es sich nicht nehmen, Kostproben aus seiner Küche zu liefern, mit denen er auch die Teilnehmer der FCSI Jahrestagung im November 2019 begeistern will.

FCSI Zukunftsvision FCSI Zukunftsvision

Ein Dank an den Spitzenkoch und sein Team, aber auch an Alexander Hofer, dass er uns an diese ganz besonderen Plätze – von der Meraner Hütte bis zum Schlosswirt – geführt hat.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Tagung  in Meran, die unter dem Motto „Die Zeit ist eine Seifenblase“ vom 22. – 24. November 2019 stattfinden wird.

Damit die Teilnehmer des FCSI dabei richtig entschleunigen, den Partner oder die Partnerin mitbringen und das Veranstaltungshotel Therme Meran genießen können, bietet das Haus ein besonderes Package mit Verlängerungsnacht bis Montag an.
Deshalb – save the Date:
Meran 22. – 25. November 2019.