Es tut sich was im Tagungsherbst im deutschsprachigen Raum. Ob neue Hotel-Konzepte oder –Design, Food-Trends oder moderne Betriebsgastronomie – es ist viel los in den nächsten Wochen und Monaten von München über Köln nach Hamburg, von Wien bis nach Zürich. Damit Sie nichts versäumen, sich kurzfristig entscheiden oder mittelfristig planen können, hier die wichtigsten Events der Hospitality Industry in der D-A-CH-Region:

Weiterbildung
5. Jahresforum Bau und Betrieb von Hotels 10./ 11.9 2018 Mariott Hotel München

Dieser Termin, den das Management Forum in Kooperation mit der Fachzeitschrift hotelbau durchführt, hat sich in Fachkreisen etabliert. Es ist die Kombination von interessanten Fachvorträgen, branchenrelevanten Themen und aktuellen Best-Practise-Beispielen, die den Charme dieser Veranstaltung ausmachen.

Am ersten Tag (10.9.) dreht sich alles um das Thema Hotelbau. Aktuelle Neueröffnungen in München wie das NYX von Leonardo und das 25hours The Royal Bavarian werden nicht nur vorgestellt, sondern auch besichtigt. Kurz vor dem Start des Oktoberfests in München ist am Montagabend zünftiges Wiesn-Warm-up im Hofbräuhaus angesagt.  Der zweite Tag (11.9.) widmet sich unter anderem der Ferienhotellerie und  Franchise-Konzepten. Bei einem Investorenforum kommen unterschiedlichen Akteure zu Wort.
Noch sind Anmeldungen möglich.

Weiterbildung
Fachsymposium Foodkonzepte in der GV am 13. September 2018 im Steigenberger Köln

2018 Foodkonzept Banner 702 x 336mitBildnachweisKurzfristigen Trends hinterherjagen oder nachhaltig sinnvolle Weichen stellen? Ideen rund um die Großküche betreffen immer auch das darin umgesetzte Food-Konzept. Im Fachsymposium „Foodkonzepte in der GV“ am 13. September 2018 in Köln informiert die Fachzeitung CATERING MANAGEMENT praxisbezogen und konkret über Daten und Fakten sowie über Erfahrungen mit zukunftsweisenden Verpflegungsideen.

Hochkarätige Referenten zeigen Wege für innovative Speisenkonzepte auf. Zu ihnen zählen unter anderem Jean-Georges Ploner und Otto Geisel.  Marktstudien, Best Practices und die richtige Kommunikation sind Themen, wenn es darum geht, ein Food-Projekt erfolgreich auf dem Markt zu implementieren. Treffen Sie in Köln Götz Braake FCSI und diskutieren mit ihm neue Ideen in der Großverpflegung.
Mitglieder des FCSI profitieren von einem Sonderpreis, und können sich direkt über den folgenden Link anmelden.

Weiterbildung""
HOTEL Design & Technik 27./28. September 2018 im „The Fontenay“ Hamburg

Die Hoteleröffnung des Jahres ist zweifelsohne das Hamburger Luxushotel „The Fontenay“ – im März 2018 war es nach vielen Verzögerungen endlich soweit. Welches Haus wäre also besser geeignet für einen Kongress, der sich mit Hotel Design, Hotel Architektur und Hotel Technik beschäftigt? Zweifelsohne ist der runde Neubau an der Alster, in dem sich innerhalb der ungewöhnlichen Architektur immer neue Blickachsen öffnen, prädestiniert dafür.

Hotel-Design-Technik-2018-674x269pxNeue Designhotels und angesagte Designer stellen sich vor, nationale und internationale Branchengrößen kommen zu Wort. Abschluss-Keynote ist Dietmar Mueller-Elmau, der unter anderem schon zweimal Gastgeber des AHGZ-Wellnessgipfels war und in letzter Zeit unter anderem mit seinem neuen Orania in Berlin von sich reden gemacht hat. Das neue Kongressformat der AHGZ wird organisiert von der dfv Conference Group.
Anmeldungen sind noch möglich. Wer spontan feststellt, dies wäre die richtige Zielgruppe für ein Sponsoring, wendet sich an gabriele.adelfinger@dfvcg.de

Der FCSI kooperiert mit der AHGZ und der dfv Conference Group unter anderem beim Deutschen Hotel Kongress mit 4 Masterclasses zu ausgewählten Themen. Deshalb schon heute vormerken:
4./5. Februar 2019.

Weiterbildung
Bau & Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie 9./10. 10.2018 Wien

2047-Header-B+B-Großk-Wien-1400x500-2Gemeinschaftsverpflegung – das war vor nicht allzu langer Zeit eine kularinarische Drohung. Doch seit einigen Jahren ist Bewegung in die Betriebsgastronomie gekommen. Die Megatrends Individualisierung, Konnektivität, New Work und Gesundheit hinterlassen immer tiefere Spuren – davon ist Keynote Hanni Rützler überzeugt. Optimierte und digitalisierte Prozesse bilden ihren Kern, gepaart mit einem stimmigen Ambiente und einer hohen Qualität der Speisen, die ihre Herkunft  nicht verheimlichen.

Zum zweiten Mal ist der FCSI Partner beim Jahresforum in Wien. Hier treffen sich Macher und Experten der Branche mit Trendscouts der Großküche. FCSI Berater und Planer Roberto Assi ist im internationalen Verband für die Entwicklung und praxisnahe Umsetzung von BIM (Building Information Modelling) zuständig und erläutert, warum hier die Zukunft der Großküchenplanung liegt. Schon jetzt werden öffentliche Aufträge in einigen Ländern nur noch mit BIM vergeben, und auch in Deutschland ist diese Praxis nicht mehr fern. Mit dabei in Wien ist Planungs-Profi Thomas Mertens, im FCSI-Vorstand für das Resort Marketing verantwortlich. Er hat für Anfang September eine Trendreise nach Rumänien organisiert, und kann sicherlich über interessante Entwickllungen in neuen Märkten berichten.

Die auf der Tagung in Wien vorgestellten Projekte machen deutlich, dass sich die Stadt zum Hotspot für innovative Konzepte moderner Großverpflegung entwickelt hat, von Hannah’s Speisesaal im Gesundheitsministerium bis hin zu „Die Erste Campus Restaurantgesellschaft.“ Aber auch von modernen Co-Working-Spaces für Küche ist die Rede wie „Herd – Open Kitchen“ mit aktuell 24 Nutzern, vom Start Up bis zum etablierten Caterer.

Wir sind sicher: wer sich aktiv und nachhaltig mit der Zukunft der Großverpflegung beschäftigt und hier nicht teilnimmt, versäumt etwas!
Deshalb gleich online anmelden.

Weiterbildung
18. – 21.  Oktober 2018 FCSI EAME Conference und FCSI Jahrestagung Rotterdam

FCSI_Header-Rot-D_2018Wie bereits vielfach angekündigt, findet vom 18. – 21. Oktober die FCSI EAME Conference in Rotterdam statt. Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit interessanten Keynote-Speakern. Im Rahmen der Jahrestagung des FCSI Deutschland-Österreich e.V. am 19. Oktober findet die Präsentation der Ergebnisse des Projektes „Zukunftsvision FCSI“ statt. Zusätzlich werden Workshops zu unterschiedlichen Themen angeboten, so dass sich jeder im Baukasten-System sein individuelles Programm maßschneidern kann. Dazu zählen unter anderem die nachhaltige Küche der Zukunft, Generation Y und Z sowie Hospitality Training.  Aus der Praxis – für die Praxis, lernen Berater und Planer, wie sich durch den Einsatz von Social Media die eigene Marktpräsenz erhöhen und der Umsatz steigern lassen. Außerdem erfahren sie mehr über das japanische Modell Pecha Kucha 20×20, mit dem sich überzeugende Präsentationen kurz und knackig gestalten lassen.
Wer sich noch nicht angemeldet hat, kommt hier direkt zum Konferenzportal.

Weiterbildung
Bau und Betrieb von Großküchen am 25. /26. November 2018 in Zürich

Wer die Veranstaltungen in München und Wien versäumte oder sich ganz gezielt mit dem Schweizer GV-Markt beschäftigt, hat Ende November Gelegenheit, die Veranstaltung in Zürich zu besuchen.
Hier geht es zur Anmeldung.

Weiterbildung
Neue Wege der Warenwirtschaft am 27. November 2018 in Mannheim

2018 Warenwirtschaft Banner 580 x 90Vom Einkauf über das Datenmanagement bis hin zur Speisenproduktion: Warenwirtschaft ist ein weites Feld, das heute nicht nur intern auf die Logistik und das Controlling wirkt, sondern schnittstellenübergreifend bis in die Kundenbindung und Außendarstellung reicht. Für Fach- und Führungskräfte in der GV, aber auch für Berater und Fachplaner ist es wichtig, die Entwicklungen des Marktes zu kennen. In diesem von CATERING MANAGEMENT organisierten Fachsymposium zeigen namhafte Referenten, wie moderne Warenwirtschaft zur Entlastung der Mitarbeiter und zu einem besseren gastronomischen Angebot beitragen kann. Professionelle FCSI-Mitglieder erhalten eine Ermäßigung auf die Tagungsgebühr.
Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung.

Weiterbildung
Unterschätzen Sie nicht Ihr eigenes Weiterbildungspotential

Selten hatte der Wandel in der Gesellschaft, aber auch in der gesamten Hospitality Industry, eine solche Rasanz. Die Digitalisierung ist in vollem Gange. Sie betrifft uns alle, doch viele können es nicht mehr hören, denn der mediale Einsatz des Schlagwortes ist inflationär. Um stets auf der Höhe der Zeit zu sein, ist es wichtig umfassend zu Trends und Entwicklungen informiert zu sein.

Deshalb hat die Verpflichtung zur kontinuierlichen Weiterbildung an neuer Aktualität gewonnen. Schon immer hatte das lebenslange Lernen einen hohen Stellenwert im FCSI.  Professionelle Mitglieder müssen sich vor der Aufnahme einer umfangreichen Prüfung unterziehen und jährlich den Nachweis über ihre persönliche Weiterbildung führen. Dieser erfolgt über ein Punktsystem – die sogenannten CEU’s. Möglichkeiten zum Erwerb gibt es sowohl bei eigenen Fachtagungen wie auch bei Seminaren, Symposien und Kongressen führender Veranstalter.

Nachfolgend in der Übersicht nochmals die oben aufgeführten Kongresse  mit direktem Link zum jeweiligen Programm.  Alle FCSI-Mitglieder finden hier auch die Bewertung mit CEU’s, die sie sich mit einem Besuch „verdienen“ können. Weitere Seminare und Weiterbildungsmaßnahmen der Fördermitglieder finden Sie auf unserer Homepage.

Datum Titel / Thema / Veranstalter Ort CEU‘s
10./11. Sept. Bau und Betrieb von Hotels
hotelbau / Management Forum Starnberg
Mariott München   11
13. Sept. Fachsymposium Foodkonzepte in der GV
Catering Management
Ermäßigte Teilnahmegebühr für FCSI-Mitglieder
Köln    4
27./28.Sept. Hotel Design & Technik

dfv Conference Group / AHGZ

Hamburg    7
9./10. Okt. Bau und Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie

Mangement Forum Starnberg /Catering management

Wien    7
18./21. Okt. FCSI EAME Conference und FCSI Jahrestagung 2018
Rotterdam
SS Rotterdam
Niederlande
 12
27./28. Nov. Bau und Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie

Management Forum Starnberg

Zürich folgt
29. Nov. Neue Wege der Warenwirtschaft

Catering Management

Ermäßigte Teilnahmegebühr für FCSI Mitglieder

Mannheim 5