Die 12 populärsten Fehler von Hotels bei Online Bewertungsportalen

Das Thema Online Bewertungen ist Gott sei Dank bei zahlreichen Gastgebern kein Reizthema mehr. Es hat sich etabliert.

Mittlerweile kennen wir eine Menge Hotels die sich auf täglicher Basis mit Euphorie und Elan dem Thema widmen. Sie haben erkannt, dass auch auf diesen Portalen Storytelling wunderbar funktioniert.

Und es werden immer mehr. Das freut uns ganz besonders.

Leider entdecken wir aber nach wie vor Hotels, die nichts, aber rein gar nichts mit Online Bewertungsportalen zu tun haben (wollen?). Und leider auch solche Gastgeber, die sich dem Thema nur sporadisch bzw. halbherzig stellen und dabei ein trauriges Bild in punkto Markenauftritt bzw. Stärkung ihres Markennamens abgeben.

Für alle jene Gastgeber haben wir eine Check-Liste mit den 12 populärsten Fehlern im Umgang mit Online Bewertungsportalen zusammen gestellt:

Die 12 populärsten Fehler von Hotels bei Online Bewertungsportalen:

1.) Das Hotel ignoriert die Portale grundsätzlich

Gäste lieben es, wenn sich ein Hotelier kümmert. Sie schätzen es, wenn sich jemand aus dem Hotel Team ernsthaft der Frage oder des Problems annimmt.

Nichts neues, gell? Stimmt. Warum also dann nicht auf Online Bewertungen reagieren. “Vogel Strauß Taktik” hilft hier nichts.

Jede Management Antwort steigert die Reputation des Hotels. Deshalb muss auch jede Antwort wohl überlegt, intelligent und ehrlich verfasst sein. So dass auch die anderen Leser, die zukünftige Gäste werden wollen, auf den Bewertungsportalen erkennen, dass sie die perfekte Hotel-Wahl treffen.

2.) Das Hotel versteckt sich hinter seiner Antwort

User mögen Menschen und keine Mannschaft. Deshalb ist es einfach schön, wenn am Ende des Kommentars Name, Vorname und die Position des Menschen steht, der antwortet. Leider lesen wir immer wieder solche varianten wir z.B. “Ihr Team vom ABC Hotel” oder “Administer to Assistant Hotel ABC”. Da hilft die beste Management Antwort nichts, denn sie verliert dadurch an Authentizität und vor allem an Menschlichkeit.

3.) Das Hotel prüft seine Rechtschreibung nicht

“Das” oder “dass”, das sollte korrekt von der Hand gehen. “Hotelerie” oder doch “Hotellerie”? Wie jetzt? Auch dies muss den Personen, die für Management-Antworten verantwortlich sind, vertraut sein. Korrekte Rechtschreibung ist das A & O. Leicht kann man sich vertippen.

Und eine Korrektur ist in den meisten Portalen nachträglich nicht mehr möglich. Deshalb vor dem drücken der “Senden Taste” die Antwort durch das Textkorrektur-Programm schicken. Die User werden die Professionalität schätzen.

4.) Das Hotel schreibt zu kompliziert

“Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen und die Mühe gemacht haben, unser Hotel ABC zu bewerten. Nicht nur für uns ist es wichtig zu erfahren, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Auch unsere Mitarbeiter werden durch Ihr Lob besonders motiviert jeden Tag ihr Bestes zu geben. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie schon bald einmal wieder in unserem Haus begrüßen dürften”.

Muss man noch mehr dazu sagen? Bitte nicht so!

Möglichst Fachausdrücke und Fremdwörter vermeiden. Einfache klare Worte verwenden. Keine Mega-Sätze und Konjunktiv-Worte wie “würden, möchten, könnten, dürften” benutzen.

5.) Das Hotel ist ein Fan von “copy & paste”

Egal ob in deutsch, englisch oder sonstigen Sprachen, konstant dieselben Sätze langweilen jeden Leser. Abwechslung ist gefragt. Jede Bewertung ist individuell, also ist es auch gerechtfertigt, wenn sich die Management Antworten unterscheiden.