,

9 Quick Tipps, damit Hotel-Webseiten (noch) besser funktionieren

9 QUICK TIPPS, DAMIT HOTEL-WEBSEITEN (NOCH) BESSER FUNKTIONIEREN

Egal ob Business-oder Lifestyle-Hotel, ob Resorthotel, Serviced Appartements, Hostel oder Ferienwohnungen, die individuelle Webseite ist das Online-Gesicht für die große weite Welt. Logisch ist jeder Gastgeber stolz auf seinen Webauftritt. Ist dieser doch die zweite Visitenkarte und außerdem der treueste (Direkt)-Verkäufer sowie der engste Online-Freund.

Wie wir alle wissen, müssen Freundschaften gehegt und gepflegt werden, sonst funktionieren sie nicht mehr.
Ähnlich ist dies mit der Hotel-Webseite. Auch auf sie muss geachtet, sie muss gehätschelt und gepflegt werden.
Sonst funktioniert auch sie nicht mehr optimal.

Ergo empfehle ich, Ihre Neujahrsvorsätze noch um einen Punkt zu ergänzen:
„Ich kümmere mich intensiver um meine Hotel-Webseite. Checke Design, regelmäßig Aktualitäten und befülle sie mit News, Details und Emotion.“

Damit es etwas leichter von der Hand geht, hier ein paar „Quick Tipps“:

1. Ein Design, das begeistert. Eine einfache und klar strukturierte Navigation. Ihre Website-Besucher müssen sich wohl fühlen. Menüführung in Form eines Irrgartens ist nicht mehr wirklich hilfreich und zeitgemäß. (Stichwort: „User Experience“)

2. Ein Open Source CMS (Content Management System) wie z.B. WordPress, Contao, Joomla etc. Dadurch pflegen Sie Ihre Inhalte einfach selbst und sind nicht permanent auf Ihre Webagentur angewiesen. (Stichwort: „Kosten Webagentur“)

3. „Mobile First“ lautet der strategische Ansatz schon seit einigen Jahren. Leider haben viele Privathoteliers diese zwei magischen Worte immer noch nicht verinnerlicht. Das könnte sich nach diesem Artikel evtl. ändern: https://www.seo-suedwest.de/1293-google-weltweit-mehr-mobile-suchen-als-desktop.html Deshalb die Frage, hat Ihre Webseite ein „Mobile Friendly“-Design? Noch besser, weil in der Pflege viel praktischer, ein responsives Design? Wer den Ausdruck noch nicht kennt, Erklärung hier https://de.wikipedia.org/wiki/Responsive_Webdesign Entscheidend ist, wenn man den „Mobile First“ Aspekt betrachtet, dass sich die Inhalte der Webseiten auf mobile Ansichten fokussieren und möglichst schnell direkt zur Buchung führen. Spezielle Angebote sowie News sollten in der mobilen Version an prominenter Stelle stehen, farbig markiert sein und sofort „ins Auge stechen“. Dasselbe gilt für Ihre eigene IBE! (Stichwort: „Mobile Friendly“). Übrigens: Seit einiger Zeit honoriert Google mobil optimierte Webseiten durch besseres Ranking in der mobilen Suche.

4. Ihre Online Buchungs-Plattform (Internet Booking Engine IBE) ist entscheidend. Checken Sie, ob Ihre IBE unkompliziert zu bedienen ist, ob sie mobile friendly, noch besser responsiv, ist und ob sie den optimalen Platz auf Ihrer Webseite UND den Unterseiten gefunden hat. (Stichwort: „Direktverkauf stärken“)

5. Integrieren Sie Widgets zu Gästebewertungs-Portalen bzw. zu Bewertungsassistenten und binden Sie alle Ihre Social Media Profile (Icons und Links), sofern vorhanden, auf der Webseite mit ein. (Stichwort: „Socialize and Recommend“)

6. Setzen Sie Inhalte, die begeistern. Erzählen Sie Ihre Geschichte. Was ist so besonders an Ihrem Hotel? Vergessen Sie dabei nicht detaillierte Informationen zu Umgebung, Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Attraktionen. Welche Angebote und Leistungen gibt es im Hotel? Beschreiben Sie diese ausführlich und versetzen Sie sich stets in die Rolle Ihres Gastes. Was würde er noch gerne wissen wollen, welche Fragen könnte es noch geben? (Stichwort: „Content Marketing“)

7. Verwenden Sie dafür auch eine „Keyword-Recherche“, denn die Suchmaschinen ticken gerne anders, als Gedanken sowie Texte von Hoteliers. (Stichwort: „Long-Tail-Keyword“)

8. Investieren Sie in emotionales, qualitativ hochwertiges Fotomaterial. Bei einem Foto-Shooting sollten Sie möglichst viele Fotos aus allen Bereichen Ihres Hotels bekommen. Schnell sind das dann 80 bis 120 Fotos und das ist auch nur gut so! Vergessen Sie nicht Querformat-Fotos! Ein Profi-Hotel-Fotograf hat seinen Preis. Sparen Sie deshalb nicht am falschen Fleck. Denn Sie wollen ja eine Webseite, die aus Besuchern Bucher macht. (Stichwort: „Conversion Rate“) Und vergessen Sie auch nicht den Einsatz von bewegten Bildern (Stichwort: „Video Marketing“)

9. Und, weil es leider nicht immer Beachtung findet, prüfen Sie die Ladezeiten Ihrer Webseite. Checken Sie sowohl die Desktop- als auch die mobile Version. User mögen längere Wartezeiten gar nicht und steigen leider oft schon vorher, bevor Ihre Webseite vollständig geladen ist, aus. Ein kostenfreies Test-Tool finden Sie hier: https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de (Stichwort: „Bounce Rate“)

 

Sie sehen, es lohnt sich doch, regelmäßig einen Blick oder zwei oder drei oder… auf die eigene Webseite zu werfen.
Vielleicht ist das kommende Jahr 2017 genau der richtige Moment, um etwas mehr Energie und Zeit in ein Website-Update, eventuell sogar in einen Website-Relaunch zu investieren.

Na dann, neues Jahr, neuer Website-Look, neues Glück.

In diesem Sinne, alles Gute, viel Erfolg fürs neue Jahr und Happy Online Marketing
Ihr Andreas Romani


Andreas Romani

Andreas Romani ist ein Tiroler mit Wohnsitz München und Herzbluthotelier. Nach dem BWL-Tourismus Studium an der FH München folgten 10 Jahre amerikanische Kettenhotellerie im Sales & Marketing. 1994 kam es zur ersten Selbständigkeit als Eigentümer und Betreiber eines Business Hotels sowie eines Restaurants in der sächsische Metropole Leipzig.
Nach 14 spannenden Jahren als Privathotelier und Gastronom erfolgte der Verkauf beider Betriebe. Seit 2008 ist er, gemeinsam mit Kompagnon Michael M. Rotter, mit ideas4hotels am Start. Bürostandort ist München.
Im Fokus der Beratungsleistung steht Strategisches Online Marketing für Hotellerie und Gastronomie. Schwerpunkte sind Webpräsenzoptimierung (Reality Check und Auswertung), Projektmanagement und Projektbegleitung beim Websiteaufbau bzw. Website Relaunch, E-Distribution und Vertriebsstrategien, E-Mail/ Newsletter Marketing, Online Reputation Management, Social Media Marketing. Andreas Romani ist seit 2010 professionelles FCSI Mitglied und einer der von der HSMA Deutschland e.V. ausgezeichneten Online Marketing Rockstars.
Neben der täglichen „Hands On“ Arbeit mit seinen Hotel-Kunden ist er seit Jahren als Referent zu E-Marketing Themen für die Hospitality Branche bei Veranstaltungen und Kongressen bekannt.

Weitere Informationen unter http://www.ideas4hotels.com/


Bild: © Adobe Stock: „antique door knocker panorama“ von rabelso – linzensiert via ideas4hotels